The Escape | Frankfurt Weekend trip

WHERE TO STAY

MARRIOT HOTEL where we stayed

25 Hours Hotel Levi's cool designer hotel

WHERE TO EAT

THE HOLY CROSS BREWING SOCIETY best café for all coffee and design lovers out there

CHAMPIONS bar in the Marriot hotel for proper American feeling

CROSS restaurant in the Marriot lobby

PS: You can also go to the restaurants if you're not staying at the hotel

WHAT TO SEE

OLD OPERA beautiful buildings with that Parisian charme

DOM/RÖMER admire the traditional architecture

MAIN when you head to the other side of the river you get a beautiful view on the skyline

PS: Try get access to any rooftops. The view on the skyline when the sun sets is simply amazing!

SPAS

TITUS THERMEN see here

TAUNUS THERME see here

VITA HOTEL see here

EN

And already the week is almost over. But before we can get into the weekend, I have a little travel post for you from ... well who already knows? Okay, you can guess from the title, but I thought it was fun ; )

I was in Frankfurt last weekend and tried to bring home some snaps of the city. Of course I wasn't traveling alone but with my lovely friend Gina. Everyone following me on Snapchat has already seen a lot of my trip live. First of all can we all take one moment and appreciate this hotel room view. We stayed at the Marriott Hotel, which is a 5 star hotel, and already an experience worth itself. When we arrived at our room, first thing headed straight to the window to take in this breathtaking view (and of course take hundreds of snaps, photos, videos you name it). I guess there's a reason Frankfurt is also called "Mainhattan" because you won't find so many skyscrapers at once in any other German city. So that was the view already sorted.

On Saturday we went for a few hours into town. First wa headed to the Old Opera and the whole area reminded me so much of Paris. On the one hand there were houses more beautiful and older than the other and on the other hand you could see modern, futuristic skyscrapers. Such a contrast can probably also not be that obvious anywhere else. We then went on to the Cathedral and then to over to the "Römer". The "Römer" is actually only the city hall complex of Frankfurt, but very interesting due to its old traditional buildings and walls. 

Then we headed down to the river Main and went to the Café The Holy Cross Brewing Society, which I already knew from Instagram and couldn't stand to go in and see everything "live". Granted we were a bit in a hurry, but we had time to check their menu for some new things. I had an iced Cappuccino, and Gina got an Chai Tea Latte. Everything completely homemade, as far as we were able to see from behind the industrial styled counter. The café is a must for all design and coffee lovers. No wonder then that it has already found its way into so many Instagram feeds since the opening in, 2015. So if you should happen to be in Frankfurt you should definitely stop by there.

I've now got a few tips left for all of the spa lovers out there. We were actually planning on going to one of the spas listed above however things didn't go quite to plan so we had to go with the Rebstockbad that was closer to us. In the end it was still fun but for everyone looking for a proper thermal bath, I can only tell you to plan ahead. Most spas were up to 20km away which meant for us a 40 minute tram ride. If that is too much stress simply book a hotel with a pool. Directly across from the Marriot hotel where we stayed is the Maritim Hotel with a pool. Or according to a lady from our hotel there is a spa in the Skyline Plaza, the large mall behind the fairgrounds.

Now you may head into the weekend, with much travel inspo!

DE

Und schon ist die Woche auch schon wieder fast vorbei. Doch bevor es ins Wochenende geht, habe ich noch einen kleinen Travel Post für euch aus... Na wer erkennt's ? Okay es steht in der Überschrift, aber ein Versuch war es wert ;)

Ich war letztes Wochenende in Frankfurt und habe die Stadt, wenn auch nur kurz für euch festgehalten. Bzw war ich natürlich nicht alleine unterwegs sondern mit meiner lieben Freundin Gina. Wer mir auf Snapchat aufmerksam folgt hat sowieso schon viel live gesehen. Zuerst mal ist ja wohl diese Aussicht zu beachten. Wir haben im Marriott Hotel übernachtet, was als 5 Sterne Hotel, schon ein Erlebnis an sich ist. Als wir im Zimmer angekommen sind, ging es direkt zum Fenster um diese unglaubliche Aussicht festzuhalten. Nicht umsonst wird Frankfurt auch "Mainhattan" genannt, denn in keiner deutschen Großstadt, gibt es wohl so viele Wolkenkratzer auf einem Haufen. Die Aussicht war also schon mal der Hammer.

Am Samstag ging's dann für ein paar Stunden in die Stadt. Zuerst zur alten Oper, deren Vorplatz mich total an Paris erinnert hat. Auf der einen Seite, ein Haus schöner und älter als das Nächste und auf der anderen Seite, meterhohe, verglaste Bankenfassaden. Den Kontrast hat man sonst wohl auch nirgendwo. Wir sind danach weiter zum Dom und danach an der Paulskirche vorbei zum Römer. Der Römer ist eigentlich nur der gesamte Rathauskomplex von Frankfurt, der aber einfach wegen seiner Fassaden und historischen Atmosphäre ganz spannend ist anzugucken.

Danach sind wir runter Richtung Main und sind in das Café The Holy Cross Brewing Society, das ich vorher schon von Instagram kannte und unbedingt die Chance nutzen wollte es "live" zu sehen und testen. Zugegeben waren wir ein bisschen unter Zeitdruck, weil wir die Zeit wohl etwas unterschätzt hatten, um pünktlich zurück zu sein, aber trotzdem hatten wir noch Zeit ein paar der ausgefallen Sachen zu probieren. Ich hatte einen Iced Cappuccino, und Gina einen Chai Tea Latte. Alles komplett selbstgemacht, soweit wir das beobachten konnten. Das Cafe ist was für absolute Design und Kaffee Liebhaber. Kein Wunder also, dass es seit der Eröffnung in 2015 schon den Weg in so manchen Instagram Feed gefunden hat. Wer also, wie ich mal in Frankfurt ist, der sollte da unbedingt mal vorbeischauen.

Eigentlich war's das schon mit den Reiseerlebnissen aber ein paar Tipps für alle die Spa's und Thermen genauso wie wir lieben. Wir wollten nämlich am Samstagabend eigentlich in eine der oben aufgelisteten Thermen fahren, aber da wir zu wenig Zeit eingeplant haben, mussten wir mit dem näher gelegenen Rebstockbad vorlieb nehmen. Im Nachhinein war es natürlich auch lustig aber für alle die auch nach einer richtigen Therme suchen, nehmt euch viel Zeit mit. Die meisten Thermen waren 20km weg und für uns nur mit einer 40 minütigen S-Bahn Fahrt zu erreichen. Wem das auch zu viel Stress ist, der bucht einfach direkt ein Hotel mit Pool. Direkt gegenüber vom Marriot Hotel befindet sich das Maritim Hotel, mit Pool. Oder, ein Tipp von der Dame an der Rezeption, im Skyline Plaza, der großen Mall hinter dem Messegelände, soll es ein Spa geben.

Jetzt dürft ihr, bestens informiert, auch ins Wochenende starten!

Viviane xx